Fotospaziergang
„Auf und um den Potsdamer Platz“ in Berlin
Der Potsdamer Platz in Berlin erscheint wie eine Reise in die Zukunft. In nur 10 Jahren wurde hier nach dem Mauerfall ein hochmodernes Großstadtzentrum aufgebaut. Der futuristisch anmutende Platz mit seinen modernen, architektonisch vielfältig gestalteten Gebäuden, den Mauerresten und der ersten Ampel Berlins zieht jedes Jahr viele Besucher in den Bann. Ein unerschöpfliches Reservoir für Fotos in den Bereichen Architektur, Spiegelungen und Großstadtleben.
Beschreibung

Unter dem Motto „Fotowanderungen und –spaziergänge“ möchte die Fotoschule des Sehens Wandern bzw. Spazierengehen und Fotografieren miteinander verbinden und dabei das Fotografieren stärker in den Vordergrund stellen. Angesprochen werden Menschen, die mehr übers Fotografieren erfahren und gleich ausprobieren möchten. Verschiedene Themenbereiche der Fotografie werden beim Spaziergang vorgestellt und die Anregungen von den Teilnehmern gleich umgesetzt. Der Fotospaziergang soll einen ersten Einblick in verschiedene Themenbereiche der Fotografie geben und Lust auf mehr machen.
Start des 7-stündigen Fotospazierganges ist der Potsdamer Platz mit seinen Hochhäusern und dem futuristisch anmutenden Ambiente. Hier gibt es schier unendlich viele Möglichkeiten Motive zu entdecken und zu fotografieren. Der großzügig angelegte Platz läd’ ein zum Staunen und Fotografieren. Um einen besseren Überblick zu bekommen geht es anschließend auf den sog. „Panoramapunkt“ hinauf, auf eine der höchsten öffentlich zugänglichen Aussichtsplattformen Berlins. Von oben und mit etwas Abstand bekommt man einen Eindruck von der Größe der Stadt, aber auch gute Perspektiven auf die Reichstagkuppel, die Philharmonie, den Fernsehturm und den Berliner Dom. Alles scheinbar nur einen Katzensprung entfernt.
Zurück am Boden geht es weiter zum Gebäudekomplex des Quartiers am Potsdamer Platz. Der Spaziergang führt durch kleine Straßen des Quartiers, die überall neue und überraschende Motive, wie z.B. Spiegelungen und Verzerrungen in den Glasfronten der Gebäude bieten. Oder farbig beleuchtete Bänke, deren Farbton nach kurzer Zeit wieder wechselt. Etwas später - zur Blauen Stunde und mit einsetzender Dämmerung – erscheint alles in einer völlig anderen Stimmung. Der Potsdamer Platz zeigt sich nun von seiner wohl interessantesten Seite, nämlich in einer Mischung von schwindenden Tageslicht und zunehmenden künstlichen Licht. Viele Fenster sind erleuchtet und erzeugen zusammen mit dem Restlicht des Tages eine bezaubernde Atmosphäre. Zum Ende der Blauen Stunde endet auch der Fotospaziergang.

Inhalte

  • Allgemeine Tipps beim Fotografieren
  • Tipps beim Fotografieren von Architektur
  • Tipps beim Fotografieren in der "Blauen Stunde"
  • Wahl von geeigneten Standort und Perspektive
  • Bildgestaltung
  • Ausstattungsberatung
  • Viel Fotopraxis, viel Spaß und gute Laune

Treffpunkt
11.00 Uhr auf dem Potsdamer Platz, 10785 Berlin, an der „Ersten Ampel Berlins“. Siehe Foto rechts

Zeiten
11.00 bis ca.18.00 Uhr

Wer:
Menschen, die gerne die futuristische Atmosphäre des Potsdamer Platzes bei Tag und zur Blauen Stunde entdecken und genießen sowie mehr übers Fotografieren erfahren und gleich ausprobieren möchten.

Was mitbringen:

  • Spiegelreflexkamera (digital oder analog), Bridgekamera, spiegellose Systemkameras oder Kompaktkameras mit Einstellmöglichkeiten von Zeit und Blende
  • Objektive wie vorhanden
  • Dreibeinstativ (wenn vorhanden) Sinnvoll bei Aufnahmen in der "Blauen Stunde". Siehe unten: Kostenlos einfaches Stativ für die Kursdauer ausleihen!
  • Viel Spaß und Freude beim Fotografieren

Im Preis sind enthalten:

  • Fachliche Betreuung durch Peter Uhl (Fotografenmeister und Fotodesigner), und Martina Walther-Uhl (Dipl. Biologin/Fotografin)
  • Jeder Seminarteilnehmer erhält Zugang zur internen Community des Seminars. - Externe haben keinen Zugang
  • Ab sofort können Sie bei uns für die Kursdauer kostenlos ein einfaches Stativ ausleihen. Infos: hier klicken
  • Ab sofort können Sie  bei uns für die Kursdauer kostenlos eine einfache Regenschutzhülle für Ihre Kamera ausleihen: Infos: hier klicken

Im Preis sind nicht enthalten:

  • An- und Abreisekosten
  • Ggf. benötigte Unterkunft
  • Verpflegung

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt. Das Fotoseminar findet ab 5 Anmeldungen statt.

Möchten Sie sich für diese Seminar anmelden, buchen Sie bitte in untenstehender Tabelle. Bei Rückfragen können Sie uns jederzeit mailen: info@fotoschule_neu-des-sehens.de oder anrufen unter 0172 89 271 21

Alle auf dieser Seite gezeigten Fotos sind von der Fotoschule des Sehens aufgenommen worden.

Termine und Buchung finden Sie rechts oben!

 

Termine und Buchung

Im Moment sind leider keine Seminare dieser Art geplant. Sie k├Ânnen uns gerne eine Mail schicken - wir werden Sie dann benachrichtigen sobald dieses Seminar wieder angesetzt wird.