Fotospaziergang im internationalen Wasser- und Windmühlenmuseum in Gifhorn

Das Internationale Wind- und Wassermühlenmuseum in Gifhorn ist mit seinen Mühlen europaweit einzigartig. Auf dem rund 16 ha großen Freigelände des Museums befinden sich 16 originale oder originalgetreu nachgebaute Mühlen aus zwölf verschiedenen Ländern, die in ihre herkunftstypische Landschaftsumgebung eingebettet sindFotografisch interessant und abwechselungsreich sind die Wasser- und Windmühlen durch ihre unterschiedlichen Bauweisen. Die Mühlen stammen aus Griechenland, Spanien, Portugal, Frankreich, Deutschland, Holland, Russland und Korea.Ob Deutsche Bockwindmühle, Tiroler Wassermühle, Ungarische Donauschiffsmühle, Koreanische Wassermühle  oder Portugiesische Windmühle - die Flügel drehend oder im Stillstand – fotografisch auf jeden Fall ein Erlebnis. Weitere Infos hier klicken: www.muehlenmuseum.de
Beschreibung

Unter dem Motto „Fotowanderungen und –spaziergänge“ möchte die Fotoschule des Sehens Wandern und Fotografieren miteinander verbinden und dabei das Fotografieren stärker in den Vordergrund stellen. Angesprochen werden Menschen, die sich gern in der Natur bewegen, und mehr übers Fotografieren erfahren und gleich ausprobieren möchten. Verschiedene Themenbereiche der Fotografie werden bei der Wanderung vorgestellt und die Anregungen von den Teilnehmern gleich umgesetzt. Der Fotospaziergang im Internationalen Wind- und Wassermühlenmuseum führt über die liebevoll angelegten Wegstrecken zwischen den verschiedenen Mühlen in ihren landestypischen Bauweisen. Das vom Mühlensee umgebene Gelände mit  seinen großen Wasser- und Wiesenflächen macht den Fotospaziergang zu einem besonderen Erlebnis. Es ist ein Eintauchen in die Entwicklung der Müllerei und der Mühlengeschichte und somit nicht nur ein foto-grafisches Highlight sondern gibt auch Einblick in ein einmaliges kulturelles Erbe. Fotografisch anspruchsvoll ist es, die sich im Wind drehenden Flügel der Windmühlen so abzulichten, dass die Bewegung als sog. „Wischeffekt“ deutlich wird. Diese Art der Darstellung macht den besonderen Reiz beim Fotografieren von sich bewegenden Motiven aus, da eine nicht sichtbare Bewegung auf den Fotos als Stillstand angesehen wird. Natürlich können auch Detailaufnahmen der Mühlen Außen und in den Mühlen gemacht werden. Mittelpunkt des Freilichtmuseums ist ein Dorfplatz mit einem Bauern-Esemble von drei Fachwerkhäusern. Das mächtige Niedersachsenhaus ist der gastronomische Mittelpunkt, in dem die Museumsbäcker täglich frisches Brot in holzbefeuerten Steinöfen backen. Während des Fotospaziergangs werden einzelne Fotothemen angesprochen, die von den Teilnehmern gleich in aller Ruhe ausprobiert werden können. Es findet ein lockerer Austausch zu Fragen statt.


Inhalte
  • Allgemeine Tipps zur Fotografie
  • Langzeitaufnahmen
  • Kurzzeitbelichtungen
  • Einstieg in die Landschaftsfotografie
  • Einstieg für die Architekturfotografie
  • Ausstattungsberatung

Wo
Treffpunkt ist der Eingangsbereich „Internationales Wind- und Wassermühlenmuseum“, Bromer Straße. 2 in 38518 Gifhorn
 

Zeiten
Beginn des Fotospaziergangs: 11.00 Uhr
Ende des Fotospaziergangs: ca. 18.00 Uhr

Wer
Menschen, die sich gerne in der Natur bewegen, mehr übers Fotografieren erfahren und gleich ausprobieren möchten.

Kosten

Die Teilnahmegebührzahlen Sie bitte zu Beginn des Fotospaziergangs in bar.

Was mitbringen

  • Eigenen Fotoapparat: Spiegelreflexkamera (digital oder analog), Bridgekamera, spiegellose Systemkameras, Kompaktkamera
  • Graufilter (erforderlich, wenn man Langzeitbelichtungen von sich drehenden Windrädern der Mühlen machen möchte)
  • Stativ (wenn vorhanden)

Im Preis sind enthalten

  • Fachliche Betreuung durch Peter Uhl (Fotografenmeister und Fotodesigner), und Martina Walther-Uhl (Dipl. Biologin/Fotografin)
  • Jeder Seminarteilnehmer erhält Zugang zur internen Community seines Fotospaziergangs. - Externe haben keinen Zugang

Im Preis sind nicht enthalten

  • An- und Abreisekosten
  • Ggf. benötigte Unterkunft
  • Eintrittspreis im Mühlenmuseum
  • Verpflegung

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt. Der Fotospaziergang findet ab 5 Anmeldungen statt.

Möchten Sie sich für diese Seminar anmelden, buchen Sie bitte in untenstehender Tabelle. Bei Rückfragen können Sie uns jederzeit mailen: info@fotoschule-des-sehens.de oder anrufen unter 0172 89 271 21

Alle auf dieser Seite gezeigten Fotos sind von der Fotoschule des Sehens aufgenommen worden.

Termine und Buchung finden Sie rechts oben!

 

Termine und Buchung

Freitag, 16.06.2017
Seminarort: Gifhorn

95.00 €
Jetzt Buchen
= belegte Plätze     = freie Plätze