Fotoworkshop "Lightpainting"
in Hannover, Münster und Berlin

(findet ab 3 Anmeldungen statt)


Beschreibung

Lichter in der Dunkelheit verzaubern und ziehen magisch an. Möchte man mehr als nur Ampeln, Straßenlaternen und Leuchtreklame für seine Fotos nutzen, um Bilder mit außergewöhnlichen Lichtimpressionen zu bekommen, muss man zu speziellen Werkzeugen des Lightpaintings greifen.
Im Fotoworkshop machen wir uns unabhängig von vorhandenen Lichtquellen und setzten professionelle Lightpainting-Werkzeuge ein. Lichtwellenleitungen, deren viele dünnen Fasern wie ein Pinselquast wirken, erzeugen magische, fast flammend wirkende Licht-Auren um Personen und Gegenstände. Mit einem anderen Lichtwerkzeug und einer bestimmten Technik lassen sich Personen mit Lichtstreifen einwickeln. Eins der absoluten Lightpainting Highlights sind die als „dome“ bezeichneten, auf dem Boden liegenden Halbkugeln aus Licht. Mit

 

 dem richtigen Werkzeug und etwas Übung lassen sie sich recht leicht malen. Auch die als „Raupen“ bezeichnete Lichttunnel beeindrucken und können sich quer durch‘ s Bild ziehen.
Die für die oben genannten Effekte und Techniken benötigten Lightpainting-Werkzeuge werden vom uns mitgebracht. Darüber hinaus können Teilnehmer natürlich auch eigene „Licht-Mal-Instrumente“ mitbringen. Vom Mitbringen von „Stahlwolle“ bitten wir allerdings abzusehen, da durch Funkenflug Verletzungen hervorgerufen werden können und wir Stahlwolle im Fotoworkshop deshalb nicht einsetzen.

Wer:
Alle die Spaß am Lightpainting haben und mehr über Langzeitbelichtungen lernen und gleich ausprobieren möchten.

Inhalte

Allgemeines zum Lightpainting (Malen mit Licht)
Geeignete Kameraeinstellungen für‘s Fotografieren bei Dunkelheit
Langzeitbelichtung und Bulb-Hut-Methode
Werkzeuge des Lightpaintings
Techniken und Umgang mit den Lightpainting-Werkzeugen
Fokussieren in der Dunkelheit
Bildbesprechung direkt beim Fotografieren an den Kameras der Teilnehmer

H a n n o v e r : 18.00 Uhr am Hauptportal (Vordereingang) des Neuen Rathauses Hannover, Trammplatz 2, 30159 Hannover

Zeiten
18.00 bis ca.22.00 Uhr

Was mitbringen:

  • Spaß und Freude am Fotografieren
  • Spiegelreflexkamera, Bridgekamera, spiegellose Systemkamera
  • Objektive wie vorhanden
  • Dreibeinstativ (unbedingt erforderlich), wenn nicht vorhanden, kann ein einfache Stativ kostenlos ausgeliehen werden.Siehe im Preis enthalten.
  • Fernauslöser
  • Dunkle, warme, bequeme Kleidung und Schuhe
  • Ausreichend zu Trinken und zu Essen für den Eigenbedarf

Im Preis sind enthalten:

  • Fachliche Betreuung durch Peter Uhl (Fotografenmeister und Fotodesigner), und Martina Walther-Uhl (Dipl. Biologin/Fotografin)
  • Jeder Seminarteilnehmer erhält Zugang zur internen Community des Seminars. - Externe haben keinen Zugang
  • Ab sofort können Sie bei uns für die Kursdauer kostenlos ein einfaches Stativ ausleihen. Infos: hier klicken
  • Ab sofort können Sie  bei uns für die Kursdauer kostenlos eine einfache Regenschutzhülle für Ihre Kamera ausleihen: Infos:   hier klicken

Im Preis sind nicht enthalten:

  • An- und Abreisekosten
  • Ggf. benötigte Unterkunft
  • Verpflegung

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt. Das Fotoseminar findet ab 3 Anmeldungen statt.

Möchten Sie sich für diese Seminar anmelden, buchen Sie bitte in untenstehender Tabelle. Bei Rückfragen können Sie uns jederzeit mailen: info@fotoschule-des-sehens.de oder anrufen unter 0172 89 271 21

Alle auf dieser Seite gezeigten Fotos sind von der Fotoschule des Sehens aufgenommen worden.

Termine und Buchung finden Sie rechts oben!
Achtung! Verschiedene Seminarorte!
 

Termine und Buchung

Freitag, 26.01.2018
Seminarort: Hannover

95.00 €
Jetzt Buchen
Freitag, 16.02.2018
Seminarort: Münster

95.00 €
Jetzt Buchen
Freitag, 23.02.2018
Seminarort: Berlin

95.00 €
Jetzt Buchen
= belegte Plätze     = freie Plätze